19.06.2020
5. Sitzung des Marktrates Königstein am 19.06.2020

Zur Marktratssitzung vom Freitag, den 19.06.2020 berichtet unser Fraktionsvorsitzender, Hans Martin Grötsch mit nachfolgendem Kurzbericht:


In der gestrigen Marktratssitzung fand zu Beginn die Verabschiedung der Seniorenbeauftragten Gertraud Renner statt. Vielen lieben Dank für die geleistete Arbeit Als Nachfolgerin wurde Jeanette Woodroffe aus Lunkenreuth benannt, die in einer der kommenden Sitzungen ihr Konzept für die Seniorenarbeit vorstellen wird. Die Pachtzeitverlängerung des TSV Königstein 1948 e.V. wurde auf 2060 verlängert, so das die Fördergelder für die geplanten Maßnahmen abgerufen werden können. Über einen möglichen Zuschuss wird zu einem späteren Zeitpunkt beraten, da es schwierig ist und Rücksprachen erfordert, weil sich die Marktgemeinde Königstein an die Bestimmungen der Haushaltskonsolidierungen halten muss! Die Solarlampe am Breitenstein die zu Testzwecken aufgestellt wurde, wird durch die Marktgemeinde gekauft, jedoch gilt es hierbei noch Details mit der Firma abzustimmen. Zur Sanierung der Obermühlstraße liegen vier Angebote vor, jedoch muss nach eingehender Prüfung durch Bürgermeister Bernhard Köller, einiges mit den Firmen im Detail geklärt werden. Eine Semistation zur Verkehrsüberwachung wird Testweise aufgestellt werden, die einfach dazu dienen soll, dass sich die Bevölkerung inkl. des Marktrates an die StVO hält Getestet wird eine Heißschaumunkrautvernichtung für das Kopfsteinpflaster. Umweltverträglich und die Stadt Auerbach in der Oberpfalz hat bisher gute Erfahrungen damit gemacht! Leider muss der geplante Bebauungsplan in Kürmreuth für den Eichbühl aufgegeben werden, da nicht alle Grundstückseigentümer ihr Grundstück verkaufen wollten. Jedoch sind wir uns alle einig, trotzdem eine Lösung für die Weiterentwicklung von Kürmreuth finden zu wollen, um neben den geplanten Maßnahmen auch weiteren Wohnraum anbieten zu können. Am Spielplatz in Kürmreuth wird der Sand erneuert/aufgefüllt, geprüft ob das Häuschen gestrichen werden muss und ob/wie es möglich ist ausgesondertes Spielgerät zu ersetzen. Ebenfalls möchte man in Kürmreuth prüfen, ob hier ein Bushäuschen bei der „Kopp/Grötsch-Kreuzung“ gebaut werden kann. Dies betrifft eine Kreisstraße und muss daher mit dem Landkreis Amberg-Sulzbach sowie dem ZNAS - Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach abgestimmt werden. Gerätschaften der Gemeinde können an Vereine in Absprache mit dem 1. Bürgermeister erfolgen! Am kommenden Dienstag findet eine weitere Sitzung des Aufsichtsrates der Marktwerke Königstein GmbH statt. Hier wird dann final über eine Öffnung des Naturbad Königstein entschieden. Persönliche Anmerkung: Danke an alle Beteiligten die im Hintergrund sehr viel Arbeit und Zeit stecken, um die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen. Viel Erfolg auch an Andreas Hering, der nun Aufsichtsratsvorsitzender der Marktwerke Königstein GmbH ist. Ein weiterer Schritt, der uns Freie Wähler Königstein wichtig war, sich personell breit aufzustellen!

Der Kurzbericht ist auch auf unserer Facebookseite nachzulesen: https://de-de.facebook.com/FreieWahlerKonigstein